Taste Alt+6. Schrift kleiner Schrift größer

Judo-Club Nippon Gladbeck e.V.
 

Erfolgreiche JC Nippon-Judoka

Überreginal

Am 21. und 22.01.2012 fanden in Gelsenkirchen-Horst die Kreiseinzelmeisterschaften der Männer und Frauen U 17 sowie die Kreismeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U 14 und U 11 statt. Die Judoka des JC Nippon Gladbeck e.V. waren dabei sehr erfolgreich. Sie holten einmal Gold, einmal Silber und neun Mal Bronze.

Bei den Männern U 17 ging Lukas Kesper, der dieses Jahr in diese Altersklasse wechselte, in der Gewichtsklasse bis 43 kg an den Start. Seinen ersten Kampf verlor er leider. In der Trostrunde um Platz 3 konnte er sich aber mit einem Würger durchsetzen. Mit dem 3. Platz hat er sich für die am 28.01.2012 in Ibbenbüren stattfindenden Bezirkseinzelmeisterschaften qualifiziert.

Bei der männlichen Jugend U 14 gingen Florian Kesper, Niklas Primus, Cedric Engels und Kai Hamann an den Start. Florian konnte in seiner Gewichtsklasse bis 37 kg leider keinen Kampf gewinnen. Den ersten verlor er durch einen Hüftwurf, den zweiten durch einen Haltegriff. So konnte er leider keine Platzierung erreichen. Niklas gewann in der Gewichtsklasse bis 46 kg seinen ersten Kampf durch eine Yuko-Wertung. Die nächsten Beiden gingen leider durch Ippon-Wertungen verloren. Den Kampf um Platz 3 konnte Niklas aber durch eine Ippon-Wertung für sich entscheiden. Cedric verlor in der Gewichtsklasse bis 55 kg seine ersten beiden Kämpfe jeweils durch Haltegriffe. Den Kampf um Platz 3 entschied er durch Haltegriff aber für sich. Kai verlor in seiner Gewichtsklasse +60 kg seine beiden Kämpfe durch Hüftwürfe mit Ippon-Wertung, belegte am Ende aber noch Platz 3.

Bei der männlichen U 11 gingen Cedrik Pedbelsik, Simon Karkowski, Kevin Bouten, Paul Weithaas und Noel Hartung auf die Matte. Cedrik verlor in der Gewichtsklasse bis 28 kg seine drei Kämpfe jeweils durch Hüftwürfe, belegte am Ende aber noch Platz 3. Simon kämpfte bis 36 kg und verlor die ersten beiden Kämpfe durch einen Hüftwurf und einen Haltegriff mit Ippon-Wertung. Den Kampf um Platz 3 gewann Simon mit einer Wazari-Wertung durch eine Fußtechnik. Paul und Noel traten beide in der Gewichtsklasse bis 40 kg auf die Matte. Paul gewann seine drei Kämpfe mit Ippon-Wertungen für Fußtechnik, Haltegriff und Hüftwurf und gewann Gold. Noel verlor seine drei Kämpfe durch Ippon-Wertungen für Hüftwürfe und Haltegriff, gewann aber am Ende noch Bronze.

Bei der weiblichen U 11 gingen Svenja Bresch und Rumeysa Polat an den Start. Svenja startete bis 30 kg. Ihre ersten beiden Kämpfe verlor sie durch Kampfrichterentscheid bzw. durch einen Hüftwurf. Im Kampf um Platz 3 konnte sie sich aber mit einer Ippon-Wertung für einen Haltegriff durchsetzen. Rumeysa gewann in der Gewichtsklasse bis 48 kg ihren ersten Kampf mit Ippon durch einen Haltegriff. Ihren zweiten Kampf gewann sie mit drei Yuko-Wertungen. Im Finale unterlag sie jedoch, so dass sie am Ende Platz 2 belegte.